... weil man die Liebe beim Kochen schmeckt.
ausgezeichnete Genussküche
ausgezeichnete Genussküche
ausgezeichnete Genussküche
ausgezeichnete Genussküche
ausgezeichnete Genussküche
Weißensee = Erholung & Aktiv-Urlaub
Naturjuwel Weissensee, Naturarena Kärnten
Naturjuwel Weissensee, Naturarena Kärnten
Naturjuwel Weissensee, Naturarena Kärnten
Naturjuwel Weissensee, Naturarena Kärnten
Naturjuwel Weissensee, Naturarena Kärnten

familiär

familiär - Geniesserhotel Forelle Weissensee familiär - Geniesserhotel Forelle Weissensee familiär - Geniesserhotel Forelle Weissensee familiär - Geniesserhotel Forelle Weissensee familiär - Geniesserhotel Forelle Weissensee

Verschlafen dampft der Weissensee vor sich hin als würde er ausatmen.

Die Sonne blinzelt bereits verlegen in das nebelfreie Sonnenhochtal.

Unterbrochen wird die Idylle nur von Hannes, ein paar Meter vom Ufer entfernt.  Längst tüftelt er in der Küche des viersternelandgenusshotels, wie der Duft rund ums Haus beweist. Sein Mountainbike muss sich währenddessen noch etwas gedulden.

Und von Monika, dem pulsierenden Herz des Unternehmens, deren goldenes Händchen sich überall bemerkbar macht. In Form von liebevollen Details aus Holz, Filz oder Stein, die sich harmonisch einfügen. In die hellen Komfortzimmer und Suiten, an der Kaminbar, auf den seeseitigen Balkonen und der Terrasse, die sich mit dem See zu verbinden scheint. Im nach Zirbe duftenden Entspannungs- und Saunabereich sowieso. Und erst recht an der Rezeption und im Service. Nur ihre Nachmittage werden wegen Hausübungen und anderer Lebensaufgaben mit einem Reserviert-Schild markiert.

Im Sinne der nächsten Generation, die Hanna, Moritz und Lorenz heißt, und die ihr ganzer Stolz ist.

Von Oma Erika, die nach dem Hegen des Kräuter- und Blumengartens das knusprige Brot aus dem Ofen holen wird, das Sie täglich im Brotkorb vorfinden.  Und die nur, wenn es die Zeit zulässt, die Karten aufdeckt innerhalb ihrer Damenrunde. Oder gern die Bergwelt rundum wandernd erforscht.

Von Opa Hans, dem Bergfex, der es liebt, die Pferde und sein Mountainbike aufzusatteln und sich mit Leidenschaft um die Landwirtschaft vom „Zöhrer-Bauern“ kümmert. Bevor er die feinsten österreichischen Tropfen aus dem Weinkeller holt und gemeinsam mit seinen Gästen gerne verkostet.

Dazwischen immer wieder Uroma Hilde, der nichts entgeht. 

Gemeinsam verfolgen sie ein Ziel und schaffen Großes, das Bestand hat. Allen Generationen zuliebe. Und der Umwelt. Und der Gewissheit ihrer Gäste, dass sie selbst gerne hier Urlaub machen würden.

Erika, Monika, Hans, Hannes, Hanna, Moritz und Lorenz Müller